Das beste Trainingsgerät der Welt: Kettlebell

kettlebellIch habe ein neues Trainingsgerät gefunden und bin unglaublich davon begeistert…

Es ist eine massive Kugel aus Stahl mit Griff, die man für alle möglichen Übungen einsetzen kann. Das Ding nennt sich Kettlebell und wurde vor allem durch den russischen Sportler und Sportwissenschaftler Pavel Tsatsouline bekannt.

Momentan sind diese Kugelhanteln sehr beliebt und ich habe mir schon lange so ein Ding gewünscht, weil ich wissen wollte, wie das Training damit ist.

Zum Glück hatten wir im Fitnessstudio eine 14kg Kugel, mit der ich alles mal ein wenig ausprobieren konnte. Und ich muss sagen…

…ich bin richtig begeistert!

Noch nie im Leben habe ich so effizient und schnell gearbeitet und dadurch meinen ganzen Körper mit nur einem einzigen Gerät trainieren können.

Das Training ist sehr anstrengend für die ganze Muskulatur und macht Dich von Kopf bis Fuß richtig fit – eben genau das Richtige für jeden Armdrücker.

Wenn man mit Hanteln trainiert, ist das Training immer sehr isoliert und man hat nicht das Gefühl, dass man den ganzen Körper fit und stark macht, sondern eben nur die einzelnen Muskeln.

Jetzt Kettlebell auf Amazon anschauen!

Beim Kettlebell ist es anders.

Vor allem die Kettlebell Swings sind der Hammer und die perfekte Übung für jeden Armdrücker. Sie trainieren Bauch, Rücken, Beine – und – die Unterarme (ich spüre die Anstrengung immer noch)!

So gehen sie…

Wie man damit trainiert?

Nunja, zuerst einmal braucht man etwas mehr Gewicht als die 14kg. Ich habe mich für eine Kugelhantel mit 24kg Gewicht entschieden und bin sehr froh darüber. Für den Einsteiger mag weniger Gewicht (zum Beispiel 16kg) das Richtige sein, weil er mehr Übungen damit hinbekommt.

Ich habe mich aber für das schwerere Modell entschieden, weil ich ein Trainingsgerät haben wollte, das mich auch langfristig herausfordert.

Momentan konzentriere ich mich sehr auf die Technik bei den Kettlebell Swings und passe auf, dass ich mir nichts im Rücken zerre oder drehe.

Anfangs konnte ich nur 23 Wiederholungen und danach haben meine Unterarme gebrannt wie Hölle.

Nach ein paar Trainingseinheiten bin ich nun hoch auf 70 Kettlebell Swings und bin ziemlich stolz darauf!

Falls Du das Gerät spannend findest, kann ich Dir nur raten, dass Du schön vorsichtig trainierst. Durch den Schwung wird die Belastung sehr extrem und Du musst beim Swing darauf achten, dass Du ein Hohlkreuz behältst und die Kugel durch das Aufrichten Deiner Hüften bewegst – nicht mit den Armen!

Also wie gesagt, für mich ist der Kettlebell ein extrem cooles Trainingsgerät und ich kann es nur jedem Armdrücker empfehlen.

Mein Kettlebell habe ich mir bei Amazon geholt und die von Gorillasports genommen. Sie ist gut, um einhändig, aber auch beidhändig zu trainieren, top verarbeitet und hat einen Vinyl Überzug sowie eine gerade Fläche unten zum Abstellen. Bin sehr damit zufrieden.

 


Erhalte meinen Armdrücken-Kurs und hol dir den Respekt, den du verdienst!