Schwächling? Nicht mehr!

schwaechling-nicht-mehrSchwächling sein ist scheisse. Die dünnen Ärmchen, die abwertenden Blicke von Frauen und das Miese Gefühl, wenn man in der Öffentlichkeit ist. Jeder weiß es und man selbst auch: Man hat einfach keine Kraft. Vor allem fühlt man sich aber nicht einmal wie ein richtiger Mann.

Deshalb sollte jeder Schwächlich schon früh damit anfangen alles über Sport, Ernährung und den richtigen Muskelaufbau zu lernen. Es gehört schon mehr dazu, als ein paar Eiweißshakes zu trinken oder ab und zu die Gewichte in die Hand zu nehmen.

Vom Schwächling zum Kräftling in 3 Schritten

Es gibt einige Dinge, die jeder Schwächling sofort machen kann, um kräftiger zu werden.

1. Mein kostenloses Spezialtraining: Wenn Du rechts in der Box Deine E-Mail Adresse einträgst, schicke ich Dir sofort ein kostenloses E-Book per Mail zu, in dem Du verschiedene Trainingsmethoden findest. Sie werden Dich schon in kurzer Zeit stärker machen und das wird sich auch an harten Muskeln zeigen.

2. Gute Weiterbildung: Hier auf meiner Seite findest Du zig verschiedene Artikel zum Thema Armdrücken aber auch zum Thema Kraft und Trainingsmethoden. Wenn Du das Archiv durchschaust oder die Kategorien durchliest, bist Du anderen Schwächlingen ein großes Stück voraus. Wenn Du wirklich gut werden willst, dann schau Dir meinen Armdrücken Videokurs an.

3. Trainiere hart und richtig: Nachdem Du meine Artikel gelesen hast und die Grundlage für deinen neuen starken Körper gelegt hast, solltest Du dir die Trainingsgeräte aus meinem Buch besorgen. Falls Du außerdem ein Anfänger in Sachen Ernährung, Wiederholungszahlen und Co. bist, kann ich Dir ein gutes Buch empfehlen.

Es wurde vom Profi-Body-Builder Vince Del Monte geschrieben und enthält massig Informationen für alle Schwächlinge. Er selbst war dürr und schmächtig, wurde aber durch das richtige Training zum Natural-Fitness-Model. Hier erfährst Du alles über sein Produkt.

Armdrücken trainieren?

armdruecken-trainierenArmdrücken muss man genau wie alles andere natürlich trainieren, wenn man wirklich gut darin sein möchte. Zwar ist es anders, als bei Tätigkeiten, die viel Geschicklichkeit erfordern, doch trotzdem brauch man eine gewissen Routine.

Beim Armdrücken muss man sich und seine Kraft kennenlernen.

Wie geht man mit Gegnern um, die größere oder kräftigere Arme haben? Wie kann man seinen Arm positionieren, um vielleicht mit kleineren Armen dennoch einen Vorteil erzielen zu können? Welcher Winkel ist für einen am bequemsten beim Armdrücken? Wo kann man die größte Kraft aufbringen? Wo am besten ausharren?

All das sind Dinge, die man nur durch genug Armdrücken Training herausfinden kann.

Neben den rein physischen Faktoren, musst man auch die Psyche bedenken.

Sowohl die eigene, als auch die, des Gegners. So kann es sein, dass man sich beim Armdrücken z.B. durch einen festen Griff einschüchtern lässt, obwohl das nicht zwingend bedeuten muss, dass die Person auch beim Armdrücken gewinnen wird.

Wie Du siehst, ist es also wirklich von Vorteil, einen Armdrücken-Trainingspartner zu haben. Sogar, wenn Ihr nur 2-3 Mal pro Woche etwas Armdrücken trainiert, wirst Du schon viel besser.

Das Training könnte wie folgt ablaufen.

Wie Armdrücken trainieren?

Armdrücken vorbereiten: Zuerst setzt Ihr Euch gegenüber und platziert Eure Ellenbogen so auf dem Armdrücken Tisch, das beide etwa in einem 90 Grad Winkel armdrücken. Stellt Eure Beine fest auf den Boden, lasst Eure Handgelenke gerade und die Schultern frontal.

Armdrücken-Training 1: Push & Pull

Wenn Ihr soweit seid, kann es auch schon losgehen. Greift beide fest zu und wählt einen aus, der beginnt. Bei dieser Trainingsmethode ist einer für kurze Zeit der Aktive und einer der Passive. Der Erste beginnt den Gegner runter zu drücken, dieser gibt dann leicht nach, hält dann aber dagegen.

In dieser Situation verharrt ihr beiden dann 5-10 Sekunden (je nach Intensität) und wiederholt das Ganze 5 Mal. Dann kommt ein Wechsel. Anfänger sollten hier 5 Sätze machen. Derjenige, der eben gedrückt hat, nimmt jetzt die passive Rolle ein und hält nur dagegen.

Armdrücken-Training 2: Konter

Diese Trainingsmethode ist der ersten ähnlich. Dieses Mal lasst sich der Partner allerdings fast bis nach unten drücken. Dann verlagert er seinen ganzen Körper nach rechts (bei Armdrücken mit der rechten Hand), spannt alles an und startet einen Konterangriff.

Bei dieser Übung muss man besonders, wenn man nicht geübt ist, mit seiner Kraft aufpassen. Startet langsam und steigert dann die Intensität beim Armdrücken.

Dieses Mal könnt Ihr 5-8 Wiederholungen machen und dann wechseln.
Auch hier wieder für Anfänger 5 Sätze.

Armdrücken-Training 3: Krafttraining

Egal wie viel Armdrücken-Training Du machst, wenn Du keine Kraft hast, wirst du immer verlieren. Falls Du nicht weißt, wie man wirklich effektiv trainiert und schnell mehr Muskeln und Kraft bekommt, empfehle ich Dir das Trainingsprogramm vom Profi-Bodybuilder Vince Del Monte. Er hat ein riesiges Paket zusammengestellt, dass einem alles wichtige über Muskeln, Kraft und Ernährung beibringt.